DAS WISSENSCHAFTSJAHR 2008 – “Mathematik. Alles, was zählt”

28 Apr 2014 Projekte | Archiv Keine Kommentare

wissenschaftsjahr 2008

Das neunte vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) ausgerufene Wissenschaftsjahr 2008 widmet sich der Mathematik. Unter dem Motto “Mathematik. Alles, was zählt” will das Wissenschaftsjahr 2008 die zahlreichen Anwendungen und die vielfältigen Möglichkeiten der Mathematik in den Blickpunkt der Öffentlichkeit rücken. Mathematik ist Basis aller Naturwissenschaften und jeder technischen Entwicklung. Sie spielt eine zentrale Rolle in der Wirtschaft und begleitet uns in Alltag und Beruf. Mathematik hilft, Probleme zu analysieren, zu strukturieren und zu lösen. Mit ihren Methoden lassen sich große Teile unserer Lebenswirklichkeit erfassen und beschreiben und viele Phänomene voraussagen. Das Jahr der Mathematik will die zahlreichen Anwendungen und die vielfältigen Möglichkeiten der Mathematik in den Blickpunkt der Öffentlichkeit rücken. Es hat zum Ziel, das immense Anwendungsspektrum der Mathematik am Beispiel ausgewählter Themen zu verdeutlichen. Dazu zählen Klima und Wetter, Gesundheit und Biologie, moderne Kommunikation, Logistik und Verkehr, Lehren und Lernen, Kunst und Kultur, Sport und Spiel sowie Finanzen und Wirtschaft. (Quelle: www.jahr-der-mathematik.de)

 

Planspiel Stadt

Auch im Jahr 2008 ist das ZKM | Institut für Medien, Bildung und Wirtschaft in das Wissenschaftsjahr involviert und realisiert im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und des Deutschen Städtetages die Initiative “Planspiel Stadt”. Im Jahr der Mathematik sollen Städte als Orte der anwendungsorientierten Mathematik erlebbar werden: Den Arbeitsprozessen in städtischen Dienststellen liegen mathematische Zusammenhänge für die Planung, Berechnung und Realisierung ihrer Aufgaben zu Grunde. Um diese Mathematik der alltäglichen Lebenswelt einer Stadt sichtbar und zugleich nachvollziehbar zu machen, wurde bundesweit das “Planspiel Stadt” ausgerufen.
Planspiel Stadt

Nach dem Abschluss der Bewerbungsphase werden ins- gesamt 23 Städte aus dem Bundesgebiet ein Planspiel durchführen. In den kommenden sechs Monaten werden im Wissenschaftsjahr 2008 – Jahr der Mathematik folgen- de Städte aktiv: Aachen, Braunschweig, Burghausen, Dresden, Düsseldorf, Freiburg, Goslar, Hamburg, Heidel- berg, Herborn, Jena, Karlsruhe, Kempten, Koblenz, Krefeld, Leverkusen, München, Neubrandenburg, Nürn- berg, Offenburg, Saarbrücken, Schwerin und Ulm. Die Durchführung des Planspiels wird durch eine begleitende Broschüre unterstützt, die altersgerecht fünf zentrale städtische Arbeitsbereiche – Bauen, Finanzen, Umwelt, Verkehr und Wissenschaft/Bildung – vorstellt und ämterspezifische Rechenaufgaben und Fragestellungen beinhaltet. Das Planspiel richtet sich insbesondere an Kinder und Jugendliche zwischen dem 11. und 16. Lebensjahr und soll ihnen einen aktiven Zugang zur Mathematik im öffentlichen Raum ermöglichen.

Weitere Informationen:
www.staedte-im-wissenschaftsjahr.de
www.jahr-der-mathematik.de
www.bmbf.de
www.staedtetag.de